Harvard: Ein wichtiger Fakt, den Sie über Probiotika wissen müssen

Die Entdeckung eines russischen Immunologen, der 1908 den Nobelpreis gewann, könnte den meisten Deutschen helfen ihre Haut zu verbessern, ihren Stoffwechsel anzukurbeln, ihr Immunsystem zu stärken und ihre Stimmung und Konzentration zu verbessern.

“(Es) kann viele häufige Krankheiten verhindern und behandeln.” Harvard Universität

“(Es) kann das Gehirn und das Verhalten beeinflussen, vielleicht sogar eine Rolle bei Demenz, Autismus und anderen Störungen spielen.” New York Times

(7. November 2021 – Berlin, DE) – Alles begann vor über 100 Jahren:

1908 erhielt der russische Immunologe Ilya Metchnikoff den Nobelpreis für seine Entdeckung der Phagozyten, einer Schlüsselzelle des Immunsystems.

Aber dies ist nicht der Grund, warum man sich heute an ihn erinnert. Denn um diese Zeit ging in der Wissenschaft ein großes Rätsel um: Die Menschen in vielen Dörfern Bulgariens lebten viel länger als die Bevölkerung in anderen Ländern.

So viel länger sogar, dass viele Wissenschaftler sich auf die Suche nach dem Geheimnis ihrer Langlebigkeit machten. Die Antwort, die dieser russische Wissenschaftler entdeckte, könnte immer noch der Schlüssel zu einem längeren, gesünderen Leben sein.

1907 veröffentlichte Metchnikoff eine Studie, in der er die Idee propagierte, dass eine zwei Jahre zuvor entdeckte neue Bakterienart der Schlüssel für die unglaubliche Langlebigkeit der bulgarischen Landbevölkerung sei.

Dieses Milchsäurebakterium, genannt Bacillus Bulgaricus, ist für die Umwandlung von Milch in Joghurt verantwortlich.

Metchnikoff war der erste Wissenschaftler, der die Idee vorstellte, dass nicht alle Bakterien schädlich sind. Ihm zufolge gab es auch “gute” Bakterien, die die Ausbreitung “schlechter” Bakterien verhindern konnten.

Von diesem Zeitpunkt an wurde es Metchnikoffs Mission, die Botschaft über die Kraft des bulgarischen Joghurts zu verbreiten. Er begann öffentliche Vorträge zu halten und seine Ansicht zu verbreiten, dass bulgarischer Joghurt dank dieses einzigartigen Bakteriums den Alterungsprozess aufhalten kann.

Doch trotz seiner Bemühungen interessierte sich die breite Bevölkerung nicht wirklich dafür. Er gewann ein kleines, leidenschaftliches Publikum, das begann fermentierten Joghurt in Geschäften und Apotheken zu kaufen – aber die breite Öffentlichkeit hatte immer noch Angst vor Bakterien.

Schließlich hatte erst 40 Jahre zuvor Louis Pasteur den Zusammenhang zwischen Bakterien und Krankheiten entdeckt.

Und so wollte fast ein Jahrhundert lang fast jeder seine damals exzentrische Theorie vergessen.

Wie die moderne Wissenschaft dieses uralte Gesundheitsgeheimnis wiederentdeckte

Es dauerte bis 2007 bis der wissenschaftliche Mainstream erneut einen Blick auf die Rolle des menschlichen Mikrobioms bei Gesundheit und Krankheit warf.

Im Jahr 2007 begann das Human Microbiome Project – ein fünfjähriger internationaler Versuch, die Mikroben in unserem Darm zu charakterisieren.

Dank der sinkenden Kosten für die Ganzgenomsequenzierung war es möglich, Organismen aus Proben zu identifizieren, ohne sie kultivieren zu müssen.

Die Ergebnisse dieser aufkommenden Forschung erregten die Aufmerksamkeit von Wissenschaftlern auf der ganzen Welt.

Innerhalb weniger Jahre erkannten diese Forscher, dass das menschliche Mikrobiom aus insgesamt über 1.000 verschiedenen Arten von Mikroorganismen bestehen kann.

Einigen neueren Schätzungen zufolge enthält der Darm mehr als 100 Billionen Bakterien – was bedeutet, dass Sie mehr Bakterien in Ihrem Darm haben als Zellen in Ihrem gesamten Körper.

All diese Zahlen weichen stark von der ursprünglichen Sichtweise des Darm-Mikrobioms ab. Man dachte wir hätten nur einige wenige Arten von Mikroorganismen und ein paar Milliarden Bakterien in unserem Darm.

Das war der Beginn von fast einem Jahrzehnt intensivster Forschung über den Zusammenhang zwischen dem menschlichen Mikrobiom und Gesundheit und Krankheit.

Die Wissenschaftler fanden schnell heraus, dass einige gute Bakterien im Darm für die Fermentierung von Nahrungsfasern in kurzkettige Fettsäuren verantwortlich sind. Diese werden direkt aufgenommen und bieten wichtige Vorteile für den Stoffwechsel.

Sie wiesen nach, dass Darmbakterien bei der Synthese von Vitamin B und Vitamin K eine Rolle spielen. Und ein paar Jahre später identifizierten sie sogar, dass diese kurzkettigen Fettsäuren eine Schlüsselrolle bei der Produktion von Hormonen und Neurotransmittern spielen.

Noch wichtiger ist, dass klare Zusammenhänge zwischen der Störung der Darmflora und einer Vielzahl von Entzündungs- und Autoimmunerkrankungen festgestellt wurden.

Warum die Darmflora so kritisch für das Immunsystem ist

Die Forschung, die sich auf dem Gebiet des menschlichen Mikrobioms abzeichnet, könnte wirklich eine der größten medizinischen Entdeckungen des 21. Jahrhunderts sein.

Nach Ansicht vieler Forscher findet die Entwicklung des Immunsystems in unseren ersten ein bis zwei Lebensjahren fast vollständig im Darm statt.

Wenn wir aufwachsen, wird die Darmschleimhaut zu einer Art “Barriere” – sie entscheidet wer rein- und wer rausgelassen wird. Wenn die Darmflora im Gleichgewicht ist, kann diese Darmschleimhaut schädliche Substanzen, Krankheitserreger und Bakterien fernhalten – während sie wichtige Nährstoffe in den Blutkreislauf passieren lässt.

Aus diesem Grund zeigen viele Untersuchungen, dass bis zu 70 % des Immunsystems tatsächlich im Darm angesiedelt sind. Das liegt daran, dass der Darm im Grunde wie der Türsteher des Körpers ist – mit der wichtigen Aufgabe Bakterien und andere Mikroorganismen zu filtern.

Dies wurde durch viele Studien belegt. Laut einer Studie aus der Zeitschrift Nature haben keimfreie Mäuse im Vergleich zu normalen Mäusen eine völlig andere und verminderte Immunreaktion. Sie haben eine beeinträchtigte Immunantwort auf bestimmte Krankheitserreger, wodurch sie anfälliger für Krankheiten und Infektionen sind.

Eine erst vor einem Monat veröffentlichte Studie von Sloan Kettering verwendete die Blut- und Stuhlproben von mehr als 2.000 Patienten, die zwischen 2003 und 2019 behandelt wurden. Sie verfolgten täglich Veränderungen in ihrem Darm-Mikrobiom und der Anzahl der Immunzellen in ihrem Blut.

Sie fanden heraus, dass drei Stämme von gesunden Bakterien mit einer erhöhten Blutkonzentration von Immunzellen, den sogenannten Neutrophilen, verbunden waren – und zwei Stämme von schlechten Bakterien mit einer reduzierten Anzahl dieser Zellen.

Wie die Gesundheit des Darms den Erfolg Ihrer Diät bestimmt

Millionen von Menschen versuchen jedes Jahr abzunehmen – aber nach aktuellen Schätzungen gelingt es nur 3 bis 5 % der Personen, Gewicht zu verlieren und zu halten. Woran liegt das?

Dies könnte damit zu tun haben, dass Forscher kürzlich einen Zusammenhang zwischen der Darmflora und dem menschlichen Stoffwechsel entdeckt haben.

Ein von der Harvard Medical School veröffentlichter Artikel zeigte kürzlich, dass, wenn schlanke und keimfreie Mäuse mit den Bakterien besiedelt werden, die in fettleibigen Menschen vorkommen, diese Mäuse auch fettleibig werden!

Besiedelt man dagegen fettleibige Mäuse mit den Bakterien von schlanken Mäusen, verlieren sie Gewicht und werden ebenfalls schlank. Dieser Befund wurde in zahlreichen Studien bestätigt.

Wie ist das überhaupt möglich?

Ganz einfach: Es kommt letztlich nicht auf die Kalorien an, die Sie essen, sondern auf die Kalorien, die Ihr Körper aufnimmt. Die Darmflora spielt eine Schlüsselrolle in Ihrem Verdauungssystem und einige der Bakterien sind viel effektiver als andere bei der “Gewinnung” von Energie aus der Nahrung, die Sie zu sich nehmen.

Je mehr dieser “Energie-gewinnenden” Bakterien Sie im Darm haben, desto mehr Kalorien werden Sie tendenziell aufnehmen. Dies erklärt, warum zwei Menschen die exakt gleichen Lebensmittel mit unterschiedlichen Ergebnissen essen können – es liegt nicht an der Genetik sondern am Darm.

Einige entzündungsfördernde Bakterien produzieren nachweislich übermäßige Mengen an kurzkettigen Fettsäuren, wenn sie unsere Nahrung verdauen. Andere hingegen können die Nährstoffe aus der Nahrung extrahieren und diese danach ausscheiden lassen.

Bei 9 Kalorien pro Gramm können sich kurzkettige Fettsäuren, die von Darmbakterien produziert werden, schnell zu Hunderten von zusätzlich aufgenommenen Kalorien pro Tag summieren, ohne dass Sie etwas dafür können.

Die Verbindung zwischen dem Darm-Mikrobiom und Angst & Depression

Noch erstaunlicher ist die Tatsache, dass viele Symptome von Angst und Depression mit einer Störung der Mikroorganismen im Darm in Verbindung gebracht werden.

Bei folgendem Text handelt es sich um einen Auszug aus einer wissenschaftlichen Übersichtsarbeit aus der renommierten Zeitschrift “Current Opinion In Neurobiology”:

“Zwei Studien unterstreichen die Bedeutung der Ernährung, sowohl für die Zusammensetzung des Darm-Mikrobioms, als auch für die psychische Gesundheit. Bei erwachsenen Frauen ohne Stimmungsstörungen hängen größere Angstzustände und ein niedrigerer Anteil ausgeschiedener Bifidobakterien zusammen. Ein höherer Depressions-Wert und niedriger Lactobacillus-Level wurde bei Männern miteinander assoziiert.”

Dies ist nicht ganz neu. Unter dem Namen “Darm-Hirn-Achse” ist schon lange bekannt, dass der Darm eine Schlüsselrolle bei der Produktion von wichtigen Hormonen und Neurotransmittern spielt. Nach Angaben der Caltech University werden über 90 Prozent des körpereigenen Serotonins im Darm gebildet. Serotonin ist der ultimative “Wohlfühl”-Neurotransmitter. Er wird mit geringeren Raten von Angstzuständen und Depressionen in Verbindung gebracht.

Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass autistische Kinder und Erwachsene ein völlig anderes Darmmikrobiom haben als ihre nicht-autistischen Geschwister.

Wenn die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät, kommt es zu einem Mangel an vielen wichtigen Neurotransmittern – darunter Serotonin (der Wohlfühl-Neurotransmitter), GABA (der Entspannungs-Neurotransmitter) und sogar Dopamin (der Neurotransmitter, der für die Motivation verantwortlich ist).

Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass ein gesundes Darm-Mikrobiom eine Schlüsselrolle bei der Regulierung von Stresshormonen wie Cortisol spielt. Wenn die Darmflora unausgeglichen ist, reagieren wir nachweislich verstärkt auf Stresssituationen.

Kurz gesagt: Ihr Darm spielt eine Schlüsselrolle für Ihre allgemeine geistige Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Warum eine gestörte Darmflora in der modernen Welt so häufig vorkommt

An diesem Punkt denken Sie vielleicht: Wenn der Darm all diese Dinge effektiv tun kann, was läuft dann falsch?

Leider ist in der modernen Welt unsere Darmflora völlig aus dem Gleichgewicht geraten. Durch eine Kombination aus Antibiotika, schlechter Ernährung, Bewegungsmangel, Ballaststoffmangel und übermäßigem Stress ist unser Darm unter Dauerbeschuss.

Gibt es hierfür Beweise?

Laut einer wissenschaftlichen Arbeit der Universität Kopenhagen “fehlen dem Darm sechs Monate nach Antibiotika-Einsatz immer noch neun gängige nützliche Bakterienarten”.

Das bedeutet, dass sich der Darm nach einer kurzen Antibiotikakur noch bis zu 6 Monate später nicht vollständig erholt hat!

Noch schlimmer ist, dass dies nur für Erwachsene gilt. Da sich die Darmflora von Kindern noch entwickelt – und da Kinder viel anfälliger für Krankheiten und Infektionen sind, die eine antibiotische Behandlung erfordern – haben Antibiotika für sie eine noch viel verheerendere Wirkung.

Jüngsten Forschungsergebnissen des Massachusetts General Hospital zufolge haben Kleinkinder, denen früh im Leben Antibiotika verabreicht werden, ein höheres Risiko für Asthma, Typ-1-Diabetes und vielleicht sogar Autismus im späteren Leben. Ihr Einsatz kann über Jahre hinweg, wenn nicht sogar für den Rest des Lebens, Nebenwirkungen haben!

Wenn Sie als Kind Antibiotika bekommen haben – wie die meisten Kinder – leiden Sie vielleicht noch heute unter deren Auswirkungen. Auch wenn Sie nicht an einer akuten Krankheit leiden – Sie könnten trotzdem einem langsameren Stoffwechsel haben, ein schwächeres Immunsystem und sogar Allergien.

Es wurde auch festgestellt, dass Stress die Darmflora durch Stresshormone und Entzündungen verändern kann. Der chronische Stress, dem so viele von uns täglich ausgesetzt sind, könnte unseren Darm so verändern, dass er aus dem Gleichgewicht gerät.

Der hohe Fettgehalt und der Mangel an Ballaststoffen in unserer Ernährung geben ebenfalls Anlass zur Sorge. Laut der berühmten wissenschaftlichen Zeitschrift Nature “beeinflusst eine fettreiche Ernährung das bakterielle Ökosystem des Darms auf funktioneller Ebene deutlich.”

Fettreiche Speisen verändern die Zusammensetzung der Darmflora zum Schlechten, was zu einer erhöhten Konzentration von Bakterien führt, die entzündliche Substanzen produzieren. Eine fettreiche Ernährung, wenn sie mit einer niedrigen Ballaststoffaufnahme kombiniert wird – das typische Muster des westlichen “Junk Food” – hat sogar noch verheerendere Auswirkungen.

Eine Studie der Stanford University School of Medicine hat gezeigt, dass eine ballaststoffarme Ernährung über Generationen hinweg zu inneren Mangelerscheinungen führen kann.

Ihre an Mäusen durchgeführte Studie zeigt, dass eine ballaststoffarme Ernährung das komplexe mikrobielle Ökosystem im Darm verarmt. Dieser Verlust an Vielfalt kann den Organismus über mehrere Generationen hinweg beeinträchtigen.

Wie kann man das Darm-Mikrobiom am besten schützen?

Ist es in der modernen Welt überhaupt noch möglich, unseren Darm zu schützen?

Die Wissenschaft zeigt, dass es vielleicht einen Weg gibt, den Darm auf natürliche Weise zu “reparieren”, und dies gibt Millionen von Menschen auf der ganzen Welt Hoffnung.

Durch die Einnahme von Probiotika – ein konzentriertes Nahrungsergänzungsmittel voller guter Bakterien – ist es möglich die Zusammensetzung Ihres Mikrobioms zu verändern.

Eine Überprüfung der wissenschaftlichen Literatur rund um Probiotika durch das bekannte “European Journal of Clinical Nutrition” fand im Januar 2019 heraus, dass “der Verzehr von Probiotika das Immunsystem, den Magen-Darm-Trakt und die Fortpflanzungsfähigkeit bei gesunden Erwachsenen verbessern kann.”

Wie ist das möglich? Ganz einfach: Indem Sie Ihren Darm mit einer hohen Konzentration bestimmter Arten von nützlichen Bakterien “füttern”. Diese besiedeln schließlich Ihren Darm und verdrängen die schlechten Bakterien.

Es ist im Wesentlichen eine Doppelwirkung: Sie fügen nicht nur gute Bakterien hinzu, sondern helfen auch, die schlechten Bakterien zu bekämpfen. Dies sind die Bakterien welche Entzündungen im Mikrobiom verursachen.

In typisch akademischem Understatement stellte eine weitere Meta-Analyse aus dem Jahr 2013 fest: “Es gibt wissenschaftliche Belege, die die Einbindung von Probiotika in die Ernährung als Mittel zur Förderung von gesundheitlichen Vorteilen unterstützen.”

Aber trotz ihrer wachsenden Beliebtheit könnte Sie die Wahrheit über die Probiotika-Industrie überraschen…

Was sagt die Wissenschaft über Probiotika?


Eine Studie aus dem Jahr 2016 zeigte eine Verringerung von Verdauungsproblemen um 45 % nach 90-tägiger Einnahme von Probiotika

Eine faszinierende placebokontrollierte Studie der Universität Laval in Quebec aus dem Jahr 2017 hat gezeigt, dass eine Gruppe von Frauen, die ein Probiotikum einnahm, während ihrer Diät deutlich mehr Gewicht verlor als diejenigen, die kein Probiotikum erhielten. Ihre Schlussfolgerung: “Die Nahrungsergänzung mit Probiotika verbessert das Appetit Empfinden, das Essverhalten und das emotionsbezogene Verhalten, was die Hypothese stützt, dass die Darm-Hirn-Achse die Appetitkontrolle und das Adipositasmanagement beeinflussen kann.”


Eine andere Studie aus dem Jahr 2012, die im Journal of Functional Foods veröffentlicht wurde, hat ergeben, dass der Verzehr von Joghurt mit Probiotika den Körperfettanteil über einen Zeitraum von sechs Wochen um 3 % reduzierte – was einem Fettverlust von 2,4 Kilo bei einer 60 kg schweren Person entspricht.

Eine weitere Metaanalyse aus dem Jahr 2020, die von der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Polen veröffentlicht wurde, hat Dutzende von Studien über die Wirkung von Probiotika auf die Gewichtsabnahme untersucht und kam zu dem Schluss: “Zusammenfassend kann die Einnahme von Probiotika eine modulierende Wirkung auf Körpergewicht und BMI haben. Die Gewichtsreduzierung war bei der Bevölkerung, die länger behandelt wurde, größer. Die Forschungsergebnisse deuten auch darauf hin, dass eine Mischung probiotischer Stämme eine stärkere Wirkung hat als einzelne Bakterienspezies.”

Mit anderen Worten: Je länger die Menschen Probiotika einnahmen und je mehr verschiedene Bakterienstämme in den Probiotika enthalten waren, desto mehr Gewicht konnten sie abnehmen. Aber es geht nicht nur ums Abnehmen.

Weiterhin hat eine Studie aus dem Jahr 2021, die im Journal Of Science And Medicine In Sport veröffentlicht wurde, gezeigt, dass die Einnahme von Probiotika die Schlafqualität der Patienten verbessern konnte.

Und eine Studie einer chinesischen Forschergruppe aus dem Jahr 2018 kam zu dem Schluss, dass “Probiotika sicher und wirksam bei der Bekämpfung von Erkältungen und grippeähnlichen Infektionen der Atemwege sind, indem sie das Immunsystem stärken.”


Eine Studie aus dem Jahr 2005 zeigte, dass die Zahl der Krankheitstage bei einer 80-tägigen Einnahme von Probiotika um 55 % zurückging.

Mit anderen Worten: Probiotika können bei der Bekämpfung und Prävention von Atemwegsinfektionen helfen, indem sie das Immunsystem stärken. Das beudetet: Probiotika helfen nicht nur bei der Gewichtsabnahme und der Verringerung von Heißhungerattacken, sondern sie können auch die Stimmung verbessern, das Immunsystem stärken und die Schlafqualität auf natürliche Weise verbessern.

Was Ärzte über Probiotika sagen


“Probiotika können zur Vorbeugung oder Behandlung verschiedener Erkrankungen beitragen: entzündliche Darmerkrankungen, Reisedurchfall, antibiotikabedingte Durchfälle (einschließlich einer schweren Form namens C. difficile colitis), Reizdarmsyndrom und einige Allergien (insbesondere Ekzeme).” – Anthony Komaroff, MD Chefredakteur, Harvard Health Letter *20


“Es wird angenommen, dass Probiotika ein Ungleichgewicht zwischen nützlichen und schädlichen Bakterien in Ihrem Darmmikrobiom ausgleichen. Durch die Einnahme eines Ergänzungsmittels überschwemmen Sie Ihren Darm praktisch guten Bakterien, die die schlechten Bakterien theoretisch in Schach halten. Ihr Darmmikrobiom wirkt sich sowohl auf Ihren Stoffwechsel, als auch auf Ihre Immunreaktion aus, d. h. nicht nur Ihr Verdauungssystem ist von einem solchen Ungleichgewicht betroffen, sondern Ihr ganzer Körper.” Jay Yepuri, MD, Gastroentologe *21


“Jeder Mensch hat gute und schlechte Bakterien in seinem Darm, und dort kann ein Ungleichgewicht entstehen. Ich sage den Leuten, dass manchmal Probiotika sie in die Balance bringen können und helfen können, die Verhältnisse wieder in Ordnung zu bringen. Menschen mit chronischen Symptomen können davon profitieren, wenn sie ein- oder zweimal am Tag Probiotika einnehmen.” Dr. Huiming Hon, zertifizierter Gastroenterologe der Atlanta Gastroenterology Associates in Atlanta *22


“Wenn das Gleichgewicht des Darmmikrobioms gestört ist, kann ein Probiotikum von Nutzen sein”, sagt Gail Cresci, PhD, RD, Spezialist für Darmmikroben in der Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung der Cleveland Clinic *22

Die Wahrheit über die probiotische Industrie

Angesichts der vielen wissenschaftlichen Untersuchungen, die die Bedeutung der Darmflora belegen, ist es verständlich, dass der Markt für Probiotika in einem atemberaubenden Tempo wächst.

Der globale Probiotikamarkt überstieg 2019 die Marke von 44,2 Milliarden US-Dollar und wird laut Adroit Market Research bis 2025 um bis zu 7,7 % pro Jahr steigen. Damit ist er eine der am schnellsten wachsenden Sektoren in der Gesundheitsindustrie.

Aber wie in jedem wachsenden Markt und solange er unreguliert ist, überschwemmen Dutzende von dubiosen Herstellern den Markt mit minderwertigen Produkten, die den Ruf von Probiotika schädigen.

In einer Studie der University of California-Davis aus dem Jahr 2016 wurden mithilfe von DNA-Analysen die auf den Etiketten von 16 handelsüblichen Produkten aufgeführten Bakterien mit dem verglichen, was die Produkte tatsächlich enthielten.

Die Forscher fanden heraus, dass nur 1 der 16 Produkte die auf dem Etikett angegebenen Stämme enthielt – einige hatten ganz andere Bakterienarten.

In einer weiteren Studie aus der Fachzeitschrift Cell, die im September 2018 veröffentlicht wurde, gaben die Wissenschaftler 10 gesunden Menschen vier Wochen lang ein Probiotikum. Bei 4 der 10 Personen gingen die Probiotika direkt durch den Verdauungstrakt hindurch und wurden überhaupt nicht aufgenommen.

Warum ist das so? Einfach erklärt: Weil die probiotischen Kapseln nicht richtig gegen Magensäure geschützt waren. Dies bedeutet, dass sich bei Menschen mit starker Magensäureproduktion die Kapseln einfach auflösten, bevor sie überhaupt den Darm erreichen konnten.

Ein weiteres großes Problem in der Probiotika-Industrie ist, dass es selbst für einen Bakterienstamm wie Lactobacillus acidophilus mehrere verschiedene “Versionen” desselben Stammes gibt. Typischerweise sind eine oder zwei dieser Versionen wissenschaftlich untersucht worden – und für die anderen gibt es absolut keine Untersuchungen, die ihre Wirksamkeit belegen.

Die meisten Hersteller von Probiotika entscheiden sich für die nicht erforschte Version, einfach weil sie billiger ist und zu höheren Gewinnspannen führt. Es ist einfach, dies zu überprüfen – wenn die Liste der Inhaltsstoffe eines Probiotikums keinen spezifischen 4- oder 5-Buchstaben-Code zu jedem Stamm enthält, wie z. B. “Lc-11” oder “BB 536” – bedeutet dies, dass es sich höchstwahrscheinlich um ein minderwertiges Produkt handelt.

Wenn also die meisten Probiotika nicht die versprochenen Bakterien enthalten und vielleicht sogar überhaupt nicht aufgenommen werden, wo sollen wir dann suchen?

Wie eine vertrauenswürdige deutsche Marke den Probiotikamarkt revolutioniert

Nachdem sie von diesen großen Problemen mit den meisten Probiotika erfahren hatte, machte sich die vertrauenswürdige deutsche Marke für Nahrungsergänzungsmittel und Medizinprodukte “nupure” daran, eine neue Art von Probiotika zu entwickeln, die diese Probleme für immer lösen würde.

Sie haben einen erstklassiges, spezielles Probiotikawerk in Dänemark engagiert welches extreme Maßnahmen einsetzt, um die Qualität der nupure Produkte sicherzustellen.

Um immer sicherzustellen, dass ihre Produkte tatsächlich die versprochene Anzahl und Stämme von Bakterien enthalten, wird jede einzelne Probiotika-Dose, die produziert wird mit einer bestimmte Chargennummer versehen.

Es ist möglich, diese Chargennummer auf der offiziellen Website von nupure einzugeben, um die Testergebnisse des Labors für diese spezifische Dose zu sehen. Dies garantiert eine perfekte Transparenz der Qualität jeder einzelnen Dose.

Dieses revolutionäre neue Probiotikum mit dem Namen nupure probaflor enthält 20 Milliarden lebende Kulturen pro Kapsel aus 11 klinisch erprobten Stämmen von Milchsäurebakterien und Bifidobakterien.

Die deutsche Marke war auch der Testsieger des Vergleichsportals vergleich.org in der Kategorie Probiotika im Jahr 2020.

Jede Kapsel von nupure probaflor ist magensaftresistent. Es wird eine patentierte Technologie verwendet, welche die perfekte Absorption und Besiedlung des Darms durch die guten Bakterien sicherstellt.

Noch wichtiger ist, dass jeder einzelne Bakterienstamm in nupure probaflor die wissenschaftlich untersuchte Version des Stammes enthält – Diese Codes zu jedem Bakterienstamm werden von nupure offen kommuniziert und können überprüft werden.

Für unter € 11 pro Monat für 20 Milliarden Lebendkulturen mit 11 verschiedenen Stämmen ist es das mit Abstand beste und kostengünstigste Produkt auf dem Markt.

Mit über 100.000 Kunden in Deutschland wird nupure schnell zu einer der vertrauenswürdigsten Probiotika-Marken in Deutschland.

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN >>

Testergebnisse und Bewertungen

 

Nupure probaflor wurde Testsieger in der Kategorie Probiotika auf vergleich.org mit der Note 1,4. Außerdem erhielt der nupure shop vom renommierten TÜV die Note “Sehr Gut”.

Konkreter: Der TÜV Saarland befragte die Kunden von nupure nach ihrer Zufriedenheit.

Zu den Kriterien gehörten: Die Qualität der Produkte, die Lieferzeit, die Bearbeitung von Reklamationen und das gesamte Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Ergebnis zeigte hervorragende Qualität.

Mehr als 93 % der Kunden würden den nupure shop weiterempfehlen.

Vorteile von nupure probaflor

Dank nupure probaflor erleben bereits tausende Deutsche die folgenden Vorteile:

  • Verbessertes Energieniveau und reduzierte Müdigkeit
  • Stärkeres Immunsystem
  • Bessere kognitive Fähigkeiten und Konzentration
  • Positive Stimmung und reduzierte Angst
  • Verbesserte Stresstoleranz
  • Reduzierte Heißhungerattacken und Appetit
  • Und vieles, vieles mehr!

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN >>

Was denken andere über nupure probaflor

“Ich habe schon viele Bioticas ausprobiert, aber keins ist bisher so gut in der Wirkung und Verträglichkeit wie dieses! Bestelle es gerne immer wieder!” Laura Schön

“Ich musste kürzlich über lange Zeit hochdosierte Antibiotika einnehmen. Daher habe ich mir Probaflor bestellt, um die zerstörte Darmflora wiederherzustellen. Schon nach Einnahme der ersten Kapsel habe ich bemerkt, dass mein Bauch viel flacher geworden ist und die Nahrung anscheinend viel besser verdaut wurde. Ich bin begeistert” Giuletta Bilal

“Ich habe seit Jahren Reizdarm. Habe super viele Mittelchen versucht. Viele Probiotika machten Blähungen, auch bei Reduzierung der Dosis. Dieses Produkt vertrage ich sehr gut und es hilft” Gerfried Schröder

“Ich habe schon viele Produkte ausprobiert – als Reizdarm-Patient ist man ständig auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung des „Problems“. Es gibt viele Markenprodukte wo eine Tagesdosis gleich mal 2-3 Euros kosten kann. Wenn es helfen würde, wäre das ja auch O.K. – zumeist helfen die Produkte aus der Werbung aber leider nicht.

Nur der Geldbeutel wird merklich schmäler. In diesem Fall erhält man für wenig Geld ein sehr wirksames Präparat, welches nach einer mehrwöchigen Einahme eine deutliche Besserung der Symptome bewirkt. Ich werde das Produkt nochmals bestellen und eine längere Kur durchführen. Somit eine klare Empfehlung meinerseits für dieses Präparat.” Wolfgang

“Ich nehme das Produkt jetzt seit ca 3 Wochen. Meine Verdauungsbeschwerden bzw. Durchfälle mit Blähungen haben sich wesentlich reduziert. Ich werde weitermachen und empfehle es jedem mit Verdauungsstörungen.” Susanne Neubert

“Ich habe seit Jahren, nach erlittenem Motorrad, eine Zwerchfellraffung re operieren lassen müssen. Es ist zu Verwachsungen und Opiat Nebenwirkungen gekommen, welche die Verdauung stark beeinträchtigen. Verwachsungen und Reizdarm mit Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, aber auch schlimmer Verstopfung.

Nach regelmäßiger Einnahme der Kapsel, 1 morgendlich, geht es mir deutlich besser, teilweise fast beschwerdefrei.

Anfang 2021 soll ich endlich , einer neuen (rezidive Zwerchfellraffung) Zwerchfellraffung und Organisation der beengten Organe , mich unterziehen können. Die Darm Symptome habe ich vor dem Unfall, teilweise sehr extrem gehabt, schon als Kind. Lebensmittelunverträglichkeit ertragen dürfen. Nie wirklich geklärt.

Von daher bin ich froh, dass mich die Kapseln zumindest im Verlauf unterstützen.” Antonio Wenzel

So bestellen Sie nupure probaflor, solange es noch verfügbar ist

Nachdem nupure probaflor vor kurzem in mehreren Medien und großen Websites vorgestellt wurde, ist es schnell ausverkauft. Der Hersteller von nupure probaflor hat vor kurzem eine Erklärung abgegeben, die besagt, dass das Produkt möglicherweise nicht mehr lange verfügbar sein wird, da es so schnell ausverkauft ist.

Nachdem das Produkt vergriffen ist, wird die nächste Charge wahrscheinlich zu einem teureren Preis verkauft.

Um von dem jetzigen Angebot noch zu profitieren, klicken Sie auf den Link unten, um die Verfügbarkeit von nupure probaflor zu prüfen und zu sehen, ob das Produkt noch auf Lager ist.

Eine bedingungslose 90-Tage-Geld-Zurück-Garantie

Die Firma nupure ist sich so sicher, dass probaflor für Sie hilfreich sein wird, dass sie eine bedingungslose 90-Tage-Geld-zurück-Garantie gewährt.

Die Bedingungen sind einfach: Wenn Sie mit Ihrem Produkt aus irgendeinem Grund – oder auch ohne Grund – nicht zufrieden sind, können Sie es einfach gegen eine sofortige Rückerstattung zurückschicken. Sie können sogar eine Rückerstattung für eine bereits geöffnete Packung erhalten und das sogar wenn diese schon leer ist!

Dies liegt an der Tatsache, dass nupure weiß, welche außergewöhnlichen Erfolge nupure probaflor seinen Kunden  liefert. Dies macht sie so überzeugt von der Qualität ihres Produkts.

Warum die meisten Menschen mehrere Einheiten von Probaflor bestellen möchten

Die meisten klinischen Studien zeigen, dass es wichtig ist, Probiotika mindestens 4 Monate lang täglich einzunehmen, um den größtmöglichen Nutzen für Ihre Gesundheit zu erzielen.

Das Unternehmen führt derzeit eine Sonderaktion durch – bei jedem Kauf von 4 Packungen Probaflor profitieren Sie von einem einmaligen Rabatt von 15% auf den Originalpreis. Beim Kauf von 2 Packungen erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

In Anbetracht der Tatsache, dass nupure probaflor bald ausverkauft sein könnte und dass der Preis wahrscheinlich bald steigen wird, entscheiden sich die meisten Leute dafür, 2 oder 4 Packungen probaflor zu bestellen, um sicher zu gehen, dass ihnen dieses revolutionäre neue Produkt nicht ausgeht.

Wenn das Produkt noch verfügbar ist, werden Sie nach einem Klick auf den Link unten zur Produktseite weitergeleitet, wo Sie einfach auswählen müssen wie viele Einheiten Sie bestellen möchten.

Danach werden Sie auf die sichere Bestellseite weitergeleitet, wo Sie je nach Wunsch per Paypal, Rechnung (über den sicheren Zahlungsanbieter Klarna) oder mit Kreditkarte bezahlen können.

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN >>

 

 

 

Quellennachweise:
1:https://www.caltech.edu/about/news/microbes-help-produce-serotonin-gut-46495
2:https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0959438820300362#:~:text=Two%20studies%20highlight%20the%20importance,Lactobacillus%20was%20associated%20in%20men
3:https://www.sciencedaily.com/releases/2018/10/181023110545.htm#:~:text=The%20use%20of%20antibiotics%20has,nine%20common%20beneficial%20bacterial%20species
4:https://www.statnews.com/2016/06/15/antibiotics-c-sections-may-change-childs-health-for-the-long-term/
5:https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7213601/
6:https://www.nature.com/articles/ismej2013155
7:https://med.stanford.edu/news/all-news/2016/01/low-fiber-diet-may-cause-irreversible-depletion-of-gut-bacteria.html#:~:text=and%20maternal%20health-,Low%2Dfiber%20diet%20may%20cause%20irreversible%20depletion%20of%20gut%20bacteria,fiber%20diet%20caused%20irreversible%20losses
8:https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29581563/
9:https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4045285/
10:https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4916961/
11:https://www.hopkinsmedicine.org/research/advancements-in-research/fundamentals/in-depth/the-gut-where-bacteria-and-immune-system-meet
12:https://www.nature.com/articles/nri2515
13:https://www.medicalnewstoday.com/articles/gut-bacteria-can-help-rebuild-the-immune-system#Improved-treatments
14:https://www.health.harvard.edu/staying-healthy/do-gut-bacteria-inhibit-weight-loss
15:https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2352289516300509
16:https://www.globenewswire.com/news-release/2020/06/22/2051046/0/en/Probiotics-Market-to-grow-at-7-7-CAGR-to-hit-US-74-3-billion-by-2025-Global-Insights-on-Strategic-Initiatives-Top-Players-Key-Opportunities-Demand-Growth-Drivers-and-Future-Outlook.html#:~:text=The%20global%20probiotics%20market%20surpassed,by%20the%20end%20of%202025
17:https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7333005/
18:https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6939700/
19:https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6412733/
20: https://www.health.harvard.edu/vitamins-and-supplements/ask-the-doctor-should-i-take-a-probiotic
21: https://dfwgidoctor.com/2018/07/31/probiotics-analysis/
22: https://www.healthgrades.com/right-care/digestive-health/probiotic-supplements-what-doctors-say